(+49) 08233 381-123
 

Bauhoftreffen in Mainz

Am 13. Juli fand in Mainz das bauhofLeiterFORUM statt. Bereits zum vierten Mal veranstalteten wir den Branchentreff für den kommunalen Bauhof. Hier ein kleiner Rückblick.

Auch wenn der Aufbautag ganz im Zeichen des Regens stand, strahlte am Veranstaltungstag unseres „bauhofLeiterFORUMs“ die Sonne umso mehr.

Über 80 Teilnehmer fanden Mitte Juli den Weg in die Halle 45 in Mainz. In drei Fachvorträgen, die über den Tag verteilt stattfanden, ging es um aktuelle Themen für den Bauhof-Alltag: So informierte Detlef Schneider mit zwei Co-Referenten

über die Vor- und Nachteile von Katastern. Im zweiten Vortrag, die Vergaben im Bauhof, wurden zahlreiche Einzelfälle der Teilnehmer diskutiert. Katharina Strauß stellte sich hier den Fragen und Lösungsansätzen der Teilnehmer. Im

letzten Fachvortrag berichteten Roland Jeschke und Peter Bott über wichtige Tipps bei der Pflanzung und Erhaltung von Bäumen.

Die Location als Highlight Sowohl die Aussteller, Besucher als auch wir waren vom besonderen Charme der Halle 45 begeistert. Die alte Industriehalle bot den perfekten Rahmen für die begleitende Fachausstellung des „bauhofLeiterFORUMs“. So fanden sich 29

Aussteller ein, die den Teilnehmern Informationen über ihre Maschinen, Produkte und Dienstleistungen gaben.

 

Ausstellerfachforum

Zwischen den Fachvorträgen konnten die Aussteller ihr Portfolio präsentieren. So wurde vor Ort von GEVEKO Markings markiert, AVANT TECNO stellte seine Fahrzeuge in einem kurzen Vortrag vor und Progema hielt einen kurzen Vortrag

über Unkrautmanagement. Passend zum Thema stellte METRAS Produkt + Umweltservice GmbH kurz vor der Mittagspause eine Möglichkeit zur Unkrautbeseitigung vor.

 

Planungen für 2018

Aktuell laufen auch schon die Vorbereitungen für das kommende bauhofLeiterFORUM im Frühjahr 2018. Wir werden Ihnen baldmöglich den Termin sowie den Veranstaltungsort mitteilen können.

Freuen Sie sich bereits jetzt auf das überarbeitete Tagesprogramm. Damit die Veranstaltung noch mehr auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ausgerichtet ist, wollen wir Ihnen mehr Platz zum „Selbertesten“ und Ausprobieren geben. Falls Sie

hierzu noch Anregungen haben, können Sie sich gerne per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden.

Ralf Melber 2 Ralf Melber 3 2017 Melber